News

Nachhaltige und innovative Kunststoff-Halbpalette von ARPACK bei Sachsenobst im Einsatz

Grimma. Im Ergebnis der Akzeptanz der Halbpalette A 500KSL bei einem marktstarken deutschen Handelskonzern unterzeichneten die Kelterei Sachsenobst GmbH Dürrweitzschen und die ARPACK GmbH vor kurzem einen Kooperationsvertrag zur Nutzung der Kunststoffpalette.

ArPack Sachsenobst 1 klein

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen ermöglicht es dem Obsterzeuger und -verarbeiter Sachsenobst einen hohen Qualitätsstandard beim Ladungsträgermanagement für Fruchtsäfte, Nektare und Obstweine zu sichern.

Durch Einsatz der ARPACK- Paletten wird ein neues Kapitel des Warentransportes und der Warenpräsentation in den Märkten des Handelskonzerns aufgeschlagen. Sie sind einfach zu händeln, robust und qualitativ hochwertig. Nicht zuletzt lassen vielfältige Befestigungsmöglichkeiten für Displays auf der Kunststoffpalette eine verbesserte und sichere Warenpräsentation in den Märkten zu. Positiv schlägt auch das Gewicht der Halbpalette ARPACK 500 KSL mit ca. 8 kg zu buche.  

Beide Unternehmen werden zukünftig ihre Zusammenarbeit weiter intensivieren und gemeinsam Maßnahmen mit logistischen und betriebswirtschaftlichen Synergieeffekten erschließen.

 

Kontakt: ARPACK GmbH, Dr. Detlef Lohse, Tel. +49 30 / 80 95 200 69 oder lohse@arpack.de

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen.
Weitere Informationen Ok Ablehnen